Springe zum Inhalt →

Kategorie: Brazilian Jiu-Jitsu

Porrada Geek! #27

Weiter ging es mit den Chokes. Diesmal war es der Baseball Choke mit dem eigenen Gi. Ich finde es immer wieder faszinieren, wie man den Stoff des Gegners oder auch den eigenen benutzt, um damit die Überhand zu gewinnen. Auf der anderen Seite frage ich mich dann auch immer, warum man auf dieser Tradition beharrt. Schließlich haben die Gracies ja auch mit den Traditionen des Jiu Jitsu gebrochen, um daraus das effektivere Brazilian Jiu Jitsu zu entwickeln.

Ich muss da an die ersten UFC Veranstaltungen denken, bei denen Royce Gracie in kompletter Gi Montur angetreten ist und trotz diesem „Nachteil“ alle weggefegt hat. Auch fällt mir das Video von Chewjitsu ein, bei dem er spaßeshalber zeigt, dass das Gi tragen und damit kämpfen doch nicht so ganz unrealistisch ist.

Insgesamt geht es mir immer noch nicht viel besser. Ich bin sehr schnell aus der Puste und mir ist sehr heiß während des Trainings. Ich denke, dass ich eine Erkältung in mir habe, die noch nicht ausgebrochen ist oder es ist immer noch die von Anfang des Jahres, die ich nicht auskuriert habe.

Schreibe einen Kommentar

Porrada Geek! #26

„In die Guard ziehen“. Wieder so ein Spruch der mich daran erinnert, dass BJJ lernen wie eine fremde Sprache lernen ist. Es bedeutet genau das, was es sagt. Aus dem Stand den Gegner auf den Boden und meine Closed Guard ziehen. Interessant war, wie ich sofort wieder an die De la Riva gedacht habe. Sollten das die ersten Anzeichen sein, das ich Verbindungen erkenne?

Auch hat mich eine kurze Session mit dem Kollegen vom letzten Mal, etwas Neues in meiner Postura zu erkennen.

Thema der Trainings waren heute 4 Chokes aus der Closed Guard heraus. Helio-Choke, Cross-Choke, den umgekehrten Helio Choke, wenn man die erste Hand nicht sauber platziert hat (so nenne ich ihn, da mit der Name gerade nicht mehr einfällt), und einen bei man den Arm Richtung Becken drückt damit den Gegner mit seiner eigenen Schulter choked.

Schreibe einen Kommentar

Porrada Geek! #4

Wie in meiner Instagram Story erwähnt habe ich es dann auch gewagt in Dojo zu gehen. Der versprochene Besuch kam nicht, dafür habe ich mitbekommen was „Open Mat“ ist. Auf jeden Fall etwas, dass nicht zu unterschätzen ist. Erst recht nicht von mir, der davor nur 3 Mal überhaupt im Training war. Das war mein Fehler. Ich war einfach noch nicht so weit und habe mir bei dem Spektakel die linke Rippe geprellt.


Schreibe einen Kommentar