Springe zum Inhalt →

Porrada Geek! #41

Escapes aus der Triangle war das Thema. Und wie sagte unser Trainer. Ich muss euch erst bewaffnen, damit ihr dann auch das Entwaffnen lernen könnt. Denn warum solltet ihr euch aus einem Triangle befreien sollen, wenn es gar keinen Triangle gibt? Und so lernte ich die ersten Bewegungen kennen, die man oft in der UFC und bei Bellator hört. Ich dachte auch, dass es viel einfacher ist, den Gegner in einen Triangle als in eine Armbar zu bekommen. Es stellte sich heraus, dass das nicht der Fall ist, zumindest für mich ist der Triangle genauso komplex. Jedoch hatte ich einen guten Blue Belt als Partner und habe ein paar Tipps abgestaubt.
Im Sparring ist das natürlich wieder eine ganz andere Hausnummer. Viel denken ist da nicht. Und ich bin auch nicht immer in der richtigen Postion. Zusätzlich hat mir dann der Blue Belt gezeigt, dass eine Armbar auch nicht viel schwerer durchzuführen ist. Also an mir gleich zwei oder drei Mal.
Doch etwas kann ich immer besser umsetzen. Ich werde ruhiger. Der Bersekermodus verschwindet langsam. Es geht also voran.
Unglücklicherweise bin ich jedoch in einen Smash geraten und mein Nacken wurde überdehnt. Ich habe gestern sofort Schmerzsalbe drauf gepackt, jedoch fühlte es sich heute Morgen nicht viel besser an. Mal sehen, ob ich am Mittwoch ins Training gehen kann.

Veröffentlicht in Brazilian Jiu-Jitsu

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar