Springe zum Inhalt →

Porrada Geek! #52

Es gibt so Tage, die würde man gerne nur im Bett verbringen. Gestern war so ein Tag. Und ja, es hatte auch damit zu tun, dass es Montag war und ich schon das ganze Wochenende kein Erfolg mit meiner beruflichen Tätigkeit hatte. Und so kam es, dass ich das Ganze generve auch noch mit ins Training genommen habe. Wie sagt jedoch mein Trainer. Wenn man im Jiu-Jitsu ist, dann soll am 100% hier sein. Und so habe ich meinen Kopf ausgeschaltet und habe mitgemacht.

Das Warm up war die reine Katastrophe. Ich habe mich so unbeweglich gefühlt wie am ersten Tag. Und ich habe 4 neue Übungen, die ich auf meine ToTrain Liste packen kann. Und ja, sie haben entfernt mit Purzelbäumen zu tun.

Im Drill haben wir dann die Escapes aus der Closed Guard durchgeführt. Und auch wenn ich mich wesentlich besser als am Mittwoch angestellt habe. So kämpfe ich doch weiter mit meiner Unbeweglichkeit. Als neue Übung gab es dann eine Erweiterung des Dean Lister Escape mit einem Griff und längerer Kontrolle des Armes. Sehr interessant, jedoch auch sehr Koordinationsaufwändig. Trotz meines mentalen Status hatte ich jedoch nicht so viele Probleme.

Die haben sich dann im Sparring eher ausgewirkt. Da habe ich gefühlt gar nix auf die Reihe gebracht. Habe ich langsam getan, dann hatte ich nicht genug Kontrolle über den Gegner und verlor dauernd meine Position. Habe ich dann auch Gas gegeben, bin ich, bildlich gesprochen, über meine eigenen Gliedmaßen gestolpert. Und so bekam ich in der ersten Runde dann auch meine Quittung, ich habe mir die rechte Hand verstaucht. Oder was auch immer das gerade ist. Jedenfalls fällt mir das Greifen sehr schwer. Die zweite Runde habe ich deswegen ausgesetzt. In der dritten Runde habe ich mit einem Partner traniert, den ich sehr selten zwischen die Finger bekomme. Es gab zwar Komplimente von Ihm, aber so richtig zufrieden war ich mit mir nicht. Nun ja, wie schon gesagt, es gibt Tage, die man im Bett hätte verbringen sollen.

OSS!

 

Veröffentlicht in Brazilian Jiu-Jitsu

2 Kommentare

  1. […] Jedoch leider nicht für mich. Wie Ihr Euch sicherlich erinnern könnt, habe ich Anfang Juli einen nicht sehr glorreichen Tag gehabt. Seit dem habe ich die Schmerzen aus meiner Hand nicht herausbekommen. Deswegen habe ich […]

Schreibe einen Kommentar