Springe zum Inhalt →

Porrada Geek! #96

Ich war felsenfest überzeugt, dass wenn ich mit dem Training wieder anfange, dass es immer besser wird. Jedoch stelle ich von Einheit zu Einheit fest, dass es nicht der Fall ist. Der Montag war wohl meine übelste Einheit seit langem.

Schon das Aufwärmen hat mich dermaßen geschlaucht, dass ich auch mental dann abgeschaltet habe. Die Drills konnte ich schon gar nicht mehr sauber ausführen. Der Erste war aus der „Schußlinie“ zur Seite gehen, Level-change und dann beide Arme um die Hüfte. Dabei sollte der Rücken eigentlich immer gerade sein und man sollte tief in die „Hocke“ gehen. Beim Zweite kam der Fake Kick hinzu. Und da ist meine Koordination flöten gegangen. Das anschließende Gegner-zu-Boden-bringen war bei mir auch mehr ein Kartoffelsack-fällt-auf-Gegner.

Die Übung war dann daran angeschlossen die Kontrolle der Hüfte und dann die North South Transition. Wie ihr alle schon wisst, ist das meine Achilles Ferse. Ich weiß immer noch nicht, wie ich aus dieser entkommen kann. Aber! Mein Gegner auch nicht. Scheinbar führe ich sie entsprechend gut aus.

Das Sparring gab mir den Rest. Körperlich und mental schon am Boden habe ich kein Stich mehr gemacht. Ab und zu sind mir ein paar Moves gelungen, aber im Große und Ganzen war es zerstörend. Und da spüre ich heute am Mittwoch immer noch in meine Knochen und Muskeln. Heute Abend geht es weiter, mal sehen, wie es wird.

Oss!

Veröffentlicht in Brazilian Jiu-Jitsu

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar